Help Print this page 
Title and reference
Europäisches Beschäftigungsobservatorium (EBO)

Summaries of EU legislation: direct access to the main summaries page.
Languages and formats available
BG ES CS DA DE ET EL EN FR GA HR IT LV LT HU MT NL PL PT RO SK SL FI SV
HTML html ES html CS html DA html DE html EL html EN html FR html IT html HU html NL html PL html PT html RO html FI html SV
Multilingual display
Text

Europäisches Beschäftigungsobservatorium (EBO)

Das Europäische Beschäftigungsobservatorium (EBO) soll den Informationsaustausch zwischen den Mitgliedstaaten erleichtern und die Arbeitsmarkttrends in der Europäischen Union (EU) analysieren. Es unterstützt die Europäische Kommission bei der Ausarbeitung der europäischen Beschäftigungspolitik.

RECHTSAKT

Entschließung des Rates und der im Rat vereinigten Minister für Arbeit und Sozialfragen vom 30. November 1989 über die Errichtung einer europäischen Beobachtungsstelle für die Beschäftigung [ABl. C 328 vom 30.12.1989].

ZUSAMMENFASSUNG

Bei dem Europäischen Beschäftigungsobservatorium (EBO) handelt es sich um ein Informationssystem zur Beschäftigungspolitik und zu Arbeitsmarkttrends in der Europäischen Union (EU). Aufgabe des EBO ist, die wahrscheinliche Entwicklung des Arbeitsmarkts vor allem in den Bereichen zu analysieren, auf die die Vollendung des Binnenmarktes die stärksten Auswirkungen hat.

Seine wichtigsten Aufgaben sind:

  • die Erfassung von Informationen und statistischen Daten bei den Mitgliedstaaten der EU;
  • die Analyse der großen Entwicklungen in den einzelnen Wirtschaftssektoren;
  • die Verbreitung der Ergebnisse unter den Verantwortlichen in der Wirtschaft und im Sozialbereich, vor allem unter den Sozialpartnern.

Das Observatorium besteht aus Vertretern der Mitgliedstaaten sowie der Kandidatenländer der Europäischen Union und der Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR). Es wird von einem Kernteam und einem Expertennetzwerk unterstützt.

Dokumentationssystem der Dokumentation zur Beschäftigung (SYSDEM)

SYSDEM ist ein Netz von Experten, die unabhängigen nationalen Forschungsinstituten angehören. Dieses Netzwerk leistet einen Beitrag zur Verwirklichung der Aufgaben des EOB durch:

  • die Erstellung von Berichten über Evaluierungen und Forschungsarbeiten zu den Auswirkungen der Arbeitsmarktpolitik;
  • die Analyse der politischen Prioritäten der Beschäftigungsstrategie (EBS);
  • die Analyse bezüglich der nationalen Aktionspläne für Beschäftigung.

See also

Letzte Änderung: 20.05.2011

Top