Help Print this page 
Title and reference
Flexicurity – ein wesentliches Element bei der Modernisierung des europäischen Arbeitsmarktes

Summaries of EU legislation: direct access to the main summaries page.
Multilingual display
Text

Flexicurity – ein wesentliches Element bei der Modernisierung des europäischen Arbeitsmarktes

ZUSAMMENFASSUNG VON DOKUMENT:

Gemeinsame Grundsätze für den Flexicurity-Ansatz: Mehr und bessere Arbeitsplätze durch Flexibilität und Sicherheit – (KOM(2007) 359 endgültig

ZUSAMMENFASSUNG

WAS IST DER ZWECK DIESER MITTEILUNG?

Die Mitteilung stellt vier besondere Politikbereiche heraus, in denen Arbeitgeber und Arbeitnehmer von Flexicurity* profitieren könnten. Für Arbeitgeber bedeutet Flexicurity eine flexible Belegschaft. Für Arbeitnehmer bietet Flexicurity einen gewissen Schutz vor Langzeitarbeitslosigkeit.

Die Mitteilung präsentiert Leitlinien zur Erreichung dieser beiden Ziele.

WICHTIGE ECKPUNKTE

Flexicurity-Maßnahmen können mithilfe folgender Komponenten umgesetzt werden:

flexible und zuverlässige Verträge durch modernisierte Arbeitsgesetze und Kollektivvereinbarungen;

Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für Arbeitnehmer, damit sich diese beruflich weiterbilden und für neu verfügbare Arbeitsplätze qualifizieren können;

nationale Maßnahmen, um denjenigen, die vorübergehend arbeitslos sind, beim Übergang zu neuen Arbeitsverhältnissen zu unterstützen;

moderne Systeme der sozialen Sicherheit, die eine angemessene Einkommenssicherung bieten und die Arbeitskräftemobilität fördern.

Flexicurity sollte

für ein Gleichgewicht zwischen Rechten und Pflichten für Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Arbeitsuchende und staatliche Stellen sorgen;

an die nationalen Umstände, insbesondere die Arbeitsmärkte und Arbeitsbeziehungen, angepasst sein;

die Kluft zwischen den Insidern und den Outsidern auf dem Arbeitsmarkt verringern;

auf Einstellungen und Entlassungen innerhalb eines Unternehmens Anwendung finden und den Übergang zwischen Arbeitsplätzen erleichtern;

gleichen Zugang zu Arbeitsplätzen für Männer und Frauen fördern;

das Vertrauen und die Zusammenarbeit zwischen staatlichen Stellen und Sozialpartnern fördern;

dafür sorgen, dass Kosten und Nutzen zwischen Unternehmen, Einzelpersonen und öffentlichen Haushalten gerecht aufgeteilt werden.

HINTERGRUND

Flexicurity wird als wesentliches Element bei der Umsetzung von Europas Strategie für Wachstum und Beschäftigung angesehen, da Unternehmen und Mitarbeiter dabei unterstützt werden, sich an die Herausforderungen und Möglichkeiten der Globalisierung anzupassen.

SCHLÜSSELBEGRIFFE

* Flexicurity: eine integrierte Strategie zur Kombinierung von Flexibilität und Sicherheit auf dem Arbeitsmarkt. Das Ziel dabei ist, den Bedürfnissen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern Rechnung zu tragen.

RECHTSAKT

Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen – Gemeinsame Grundsätze für den Flexicurity-Ansatz herausarbeiten: Mehr und bessere Arbeitsplätze durch Flexibilität und Sicherheit (KOM(2007) 359 endgültig vom 27.6.2007)

Letzte Aktualisierung: 28.10.2015

Top